FRED SEIBT
Malereien und Objekte

Ausstellung Fred Seibt

"Abstrakte Bilder veranschaulichen eine Wirklichkeit, die weder sichtbar noch beschreibbar ist, auf deren Existenz wir aber schließen können".

Vernissage am Samstag, 10. März um 19 Uhr

Sonntag, 11. März  geöffnet von 10 bis 18 Uhr


Fred Seibt
geb. 1952
Studium an der Hochschule für bildende Künste Berlin und seit 1980 als freischaffender Künstler tätig.
Ausstellungen in Deutschland und Italien.
Lebt und arbeitet in Montefalco/Italien und in Gstadt am Chiemsee.


„Der erste Pinselstrich auf der Leinwand oder das erste Zeichen, das ich aufs Papier setze, ist die Voraussetzung für den weiteren Schaffensprozess, der mir eine Spur weist, der ich folgen kann. Farbspuren, die den vorhergehenden Malprozess in ihrer Transparenz reflektieren, geben neue Schaffensimpulse. Es entsteht ein transparentes Farbgewebe, das im Laufe des Arbeitsprozesses sowohl an Dichte und Vielschichtigkeit als auch an Klang und Transparenz gewinnt. In der Transparenz erleben wir die Wirksamkeit des \/orausgegangenen, erleben wir, was die Gegenwart beeinflusst, das Rot, das in Spuren durch ein Grün scheint, determiniert dessen Wirkung. Durch Transparenz werden Zusammenhänge sichtbar, die als sinnliche Erfahrung erlebbar sind“. 
(Fred Seibt, 2018)

Kontakt zu Fred Seibt        Mobil: 0157/73475225      E-Mail: seibt.fred@web.de