ICH ZEICHNE

bei der Arbeit






Graue Wand, grauer Boden, Wasser, Schwämme, Stofflappen, Kreide, Kohle, Plätschern, Schritte, Atem, Quietschen, Wischen, Formen entstehen, Formen verschwinden, Warten, Handeln, Warten, Handeln, da sein.
Im Frühjahr 2018 werde ich diese Zeichenperformance öffentlich zeigen.
Ein Einblick in den Entstehungsprozess meiner Bilder.
Ein Vorgang, bei dem weder die Formen noch der Zeitraum vorgegeben sind.
Die Zeichnungen entstehen spontan, aus den Impulsen des Moments.